Die besten böhmischen Knödel in Prag

Die als die „Goldene Stadt“ bekannte tschechische Metropole Prag besticht durch ihre vielfältige Kultur und Architektur, die aus vielen unterschiedlichen Epochen stammt. Atemberaubende Gebäude aus Gotik, Barock, Jugendstil oder Kubismus reihen sich in Prag aneinander. Ein Aufenthalt wird durch einen Spaziergang in der Altstadt, den weiten Panoramablick von der geschichtsträchtigen Prager Burg aus oder durch das Überqueren der Karlsbrücke im Sonnenuntergang zu einem besonderen Erlebnis. Auch das kulinarische Angebot der Stadt ist eine Reise nach Prag wert. Nach einer ausgedehnten Besichtigungstour kommt der Besucher in den typisch böhmischen Bierlokalen, Brauereien und Restaurants wieder zu Kräften.

Schmankerl der böhmischen Küche in Prag

Die böhmische Nationalküche begeistert durch Gerichte, die die Herzen von Fans deftiger Kost höher schlagen lassen. Schweine-und Lendenbraten, Rindfleisch, Bratwürste und Geflügel wie Ente oder Fasan werden mit herzhaftem Kraut mit Speck und schmackhaften, intensiv gewürzten Saucen serviert. Vor allem die locker leichten, in fingerdicken Scheiben angerichteten Knödel machen diese Küche so einzigartig und sind auf jeder guten Speisekarte in unterschiedlichen Variationen zu finden. Um in Prag nicht in die Touristenfalle zu tappen, haben wir die besten Lokale der Stadt zusammengestellt, wo herzhafte Kost und authentisches tschechisches Bier zu vernünftigen Preisen in stimmungsvollem Rahmen serviert werden.

Kolkovna

Quelle: flickr.com/mag3737

Das im Judenviertel gelegene traditionsreiche Lokal Kolkovna fällt zunächst durch die stilvolle Jugendstilfassade auf, bevor man auch im Inneren des Restaurants Dekor vom Feinsten vorfindet. Trotz des edlen Ambientes ist Kolkovna ein belebter Prager Szenetreff, der Einheimische und Touristen zu jeder Tageszeit anzieht und überraschend günstiges Essen anbietet. Die Bratwürste stammen aus eigener Produktion und werden wie die leckere Schweinshaxe und das Gulasch mit den echten böhmischen Knödeln und Kraut serviert. Da sich das Lokal größter Beliebtheit unter den Pragern erfreut, ist es sinnvoll, vorher einen Tisch zu reservieren.

Böhmische Knödel

Quelle:flickr.com/ jchapiewsky

Das Restaurant-Hotel U Medvidku blickt auf eine lange Tradition zurück, die bis ins 15. Jahrhundert zurückreicht. Das Bier der hauseigenen Brauerei begeistert Prager Stammgäste und Touristen gleichermaßen. In einem der authentischsten Bierlokale der Stadt genießen die Gäste im U Medvidku unter einer Gewölbedecke die typisch böhmische Atmosphäre und preiswerte deftige Hausmannskost. Die Bedienung kann bisweilen etwas wortkarg und deshalb unfreundlich erscheinen, das köstliche Bier und großzügige Portionen lassen diese Tatsache aber schnell vergessen.

Knödel Guide Prag - Google Maps

Knödelguide durch Prag, einzelne Restaurants direkt in der Karte

Im Zentrum von Prag liegt das berühmte Bredovsky Dvur, das auf gelungene Art uriges böhmisches Interieur mit dem modernen Retro-Design des Backsteingewölbes verbindet. Das Lokal ist für Prag-Touristen und Stammgäste gleichermaßen ein berühmter Anziehungspunkt und besticht durch preiswerte authentische Küche. Herzhafte Fleischgerichte mit Knödeln sind hier schon ab drei Euro zu haben. Die Servierkräfte sind mehrsprachig, können jedoch manchmal durch die vielen Gäste etwas überfordert sein. In der Hochsaison empfiehlt es sich, einen Tisch zu reservieren, da das Lokal fast immer voll ist. Die signierten Fußball-Trikots an den Wänden sind eine gelungene Dekor-Idee, einzig die laute Techno-Musik ist nicht jedermanns Geschmack.

Knödel und Bier

Quelle: flickr.com/ James G. Milles

Wer lautes Publikum, angeheizte Stimmung, Folklore-Spaß und große Gemeinschaftstische mit freier Sitzplatzwahl liebt, ist im U Fleku gut aufgehoben. U Fleku gilt als eine der renommiertesten Kneipen in Prag und bietet mit der herzhaften Knödelplatte mit vier unterschiedlichen Knödel-Variationen um etwa zehn Euro alles, was das kulinarische Herz des Prag-Besuchers begehrt. Das dunkle Bier stammt aus der kleinen Brauerei im Keller des Hauses. Vorsicht ist geboten, wenn die in Gilets gekleideten Kellner den „Begrüßungsschnaps“ auftischen, den dieser wird hinterher verrechnet.

Das Lokal Pivnice u Pivrnice serviert ein reichhaltiges Angebot an Biersorten im rustikalen Kellergewölbe mit Laternenschmuck und ist für die lustigen Karikaturen berühmt, die die Wände zieren. Das Lokal besticht durch herzhafte böhmische Gerichte, ein gutes Preis/Leistungsverhältnis und freundliche Kellner, die das eine oder andere Bier verkosten lassen. Wer es lieber feiner mag, macht es sich im Obergeschoß des Lokals auf den edlen, grün gepolsterten Sitzbänken gemütlich.

Durch die zentrale Lage bietet Prag unterschiedliche günstige Anreisemöglichkeiten. Mit German Wings fliegt man bereits ab 33 Euro nach Prag, die Anreise mit dem Bus ist sogar noch billiger. Auch eine Zugfahrt über Nacht bietet sich an.

Um das malerische Ambiente der Stadt zu genießen, empfehle ich das direkt am Ufer der Moldau gelegene Mamaison Riverside Hotel Prague. Außergewöhnlicher Jugendstil-Dekor trifft hier auf modernen Wohnkomfort, der bereits ab 70 Euro pro Nacht und Doppelzimmer zu buchen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.